<< zurück

EUROGYM TAGEBUCH 2006

samstag:

18.00 Uhr Abfahrt von der Ursulinenschule in Graz. Route über Passau (D) - Busfahrerwechsel - zügige Fahrt nach Gent (BEL)

sonntag:

Ankunft in Gent: nach "Autobahnfrühstück", ca. 9 Uhr. Akkreditierung im Sportzentrum Blaarmeersen - Suche nach unserer "neuen Heimat" Bollekkenschool. Erster Schock nach zu wenig Schlaf im Bus: Massenlager statt "Klassenlager" im Turnsaal der belgischen Schule - kein Tropfen Warmwasser in einer der drei (!) vorhandenen Duschen. Erste Tränen der (unnötigen) Verzweiflung ;-) - Gulasch-Lunch in der Dining Hall - Opening Parade durch die Genter Innenstadt (Fahnen, AUT-Parolen, Nationalgefühl). WM-Fußball Finalspiel: Italien-Frankreich: verzweifelte Ausschau nach einem Stückchen Videowall - Mission geglückt: Irish Pub voller (verbitterter) Franzosen *g*. Nachspielzeit auch für einige von uns: Sabine, Linda, Dschuli, Anja, Steffi und Nini verlaufen sich (Stadtpläne sollte man vielleicht doch richtig halten...) und erreichen das "Flüchtlingslager" erst nach Mitternacht! Na dann gute Nacht! *g*

montag:

Frühstückspakete (jeden Tag) in der Schule (Baguette, Café und Co) - Workshop1: Streetstyle, mehr schlecht als recht. Workshop2: Hip Hop, lustiger Instructor, lustige Choreo, lustige Stunde! - 1.Showauftritt am Kouter (Platz mitten im Zentrum), tolles Publikum, herrliches Wetter, dreckige Füße nach Aufwärmen am Asphalt :-)

dienstag:

Es leben die Dixi-Duschen - endlich Warmwasser! Gelsenstiche und Schnupf(Allergie-)nasen: Wir lassen uns nicht unterkriegen. Workshop3: Trampolinspringen, Portugal überwältigt uns. Workshop4: Speleobox, Highlight, aber nichts für Platzangst-Menschen wie Gucci und Lisa. Wir, ein Kleinlastwagen und Steffis Navigationssystem *hihi* führen durch die zwei labyrinthartigen Tunnel der Spielebox. Das Video erinnert etwas an "Blair witch project" ;-) Nachmittag: Zeit für den "Citywalk" und zum Schokolade kaufen mmmh... - ja, ja, Kultur muss sein! Traumhafte Stadt ist das allgemeine Urteil! Die Dance Connection gönnt sich das Abendessen in einem Café in der Genter Innenstadt, während die Gymnastikmädels in der dining hall das beste Essen der ganzen Woche bekommen: Reis, Schnitzel und Pudding??? - oder so. Apropos Pudding: Sabine ist der beste Verwerter dieser Vanillecreme (s.Bild) - Nach diesen Leckereien gibt es ein Wiedersehen in der Amusement Area - Luftburgfußball, Discofieber und erste Akrobatikversuche versüßen uns weiter den Abend. Ach ja: Natis 14.Burzeltag!!

mittwoch:

Workshop5: Airtrack! Lindas erster Salto (auf den sie besonders stolz ist), auf diesem einmaligen Turngerät. Zum Glück keine Verletzte. 2.Auftritt. Nochmals am Kouter auf brennheißem, sonnenaufgeladenem Turnboden. Straßenauftritte in der Genter Shoppingmeile, sowie vor dem MC Donalds am Korenmarkt bringen den Mädels 37 Euro ein. Pssst...Steuerpflichtig? *g*. Jedenfalls blieb kein T-Shirt sauber, aber unser Gewissen rein! Statt Abendessen gibt es diesmal Picknick in der Abendsonne vor dem Schulgebäude. Herrlich! Die "großen Mädels" machen sich auf zur Gala, während die Kids planen durchzumachen. 1 Uhr ist ein Anfang, oder? ;-) Gala war toll. Einmalige Stimmung, super Darbietungen aus allen Ländern. Auch Österreich hat sich nicht blamiert...

donnerstag:

Letzter Tag: Frei! Shopping den ganzen Vormittag, Strand den ganzen Nachmittag. Traumhaftes Wetter lässt bei jedem die Stimmung steigen. Beachvolleyball und UNO runden unseren letzten gemeinsamen "Urlaubstag" ab. Die Abschlusszeremonie ist leider zum Gähnen und viel zu lang. Um 22 steigen wir in den Bus und haben wenigstens noch dort ein wenig "Partystimmung" (Discobus) ;-). Aber jetzt wirklich "Gäääähn". Alle versuchen es sich so bequem wie möglich zu machen, um wenigstens ein bisschen zu schlafen.

freitag:

Ankunft viel früher als erwartet, dank unseres tollen Buschauffeurs Andi. Umarmungen, Bussi-Bussi und "bis bald". Schön wars!